Die Stadt Marburg ordnet der innerstädtischen Nachverdichtung hohe Priorität zu.
Die Siedlung Am Richtsberg stammt aus den 70er Jahren und zählt cirka 10.000 Einwohner.
Mögliche Gebäudestandorte für die Nachverdichtung des Richtsbergs wurden in einem Workshopverfahren entwickelt.
Die beiden Punkthäuser fügen sich in eine dicht stehende Häusergruppe ein. Eine vertikale Fassadentreppung modelliert die fließenden Gebäudezwischenräume.
Die Gebäude nehmen in Gestus und Ökonomie der Mittel Bezug zur Bestandsbebauung.
Es sind 24 Wohnungen im geförderten Wohnungsbau entstanden.

3.400m² Bgf

Richtsberg
Marburg
2017