Display
Ausstellungsgestaltung

Entwurf einer Kollektion von Displayobjekten für wechselnde Ausstellungen.
Die Objekte verstehen sich  als mobil gewordene Verwandtschaft der Wandreliefs und fügen sich in die  grafischen Ordnung von Decken- und Bodenfeldern ein.

24 Sockelobjekte und 4 Wanddisplays

Display
Heidelberg
2006