Die Wohnanlage entstand im ehemaligen botanischen Garten des Altklinikums Heidelberg-Bergheim.

Die Vereinzelung in vier Baukörper trägt dem hochwertigen Standard der Wohnungen Rechnung und ermöglicht das Einfügen in den dichten Baumbestand des Grundstücks. Die vier unterschiedlich hohen Baukörper werden über ein gemeinsames zentrales Podest zusammengefasst. Es entsteht ein gefasster Raum, von dem aus die Häuser erschlossen werden.

Der Zusammenbund zum Ensemble lässt die Anlage in der städtebaulichen Körnung zum selbstverständlichen Teil der Campusbebauung werden.

Wettbewerb 1.Preis
'Deutscher Bauherrenpreis 2012' GDW, BDA, DST
'max40' Architekturpreis des BDA Hessen
'Beispielhaftes Bauen' Preis der Architektenkammer Baden-Württemberg

10.500 m² Bgf, 40 Wohneinheiten

Botanischer Garten
Heidelberg
2007